Unzugeordnete Artikel

Zwei Langnasen in Südostasien

Malaysia und Borneo, reizvolles Südostasien. Wer träumt nicht davon, die Wunder unserer Welt zu entdecken? Herbert Müller hat diesen Wunsch schon seit seiner Kindheit und wagt deshalb das ganz große Abenteuer. Zusammen mit seiner Tochter Cornelia macht sich der wissbegierige Schwabe auf den Weg nach Südostasien, um Malaysia und Borneo zu erkunden. Ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft - die „zwei Langnasen“ verleben eine turbulente Zeit und stürzen sich von einem Erlebnis ins nächste. Dabei verschlägt es sie vom Großstadtdschungel in den tiefsten Urwald. Fernab der Zivilisation tauchen die beiden in fremde Welten ein, die den meisten Menschen verborgen bleiben. Dort, wo die Natur noch unberührt ist, stoßen sie auf wundersame Geschöpfe und Orte voller Geheimnisse … Nachdem er in seinem Roman „Weiße Langnase“ schon einmal von seinen aufregenden Reisen erzählt hat, nimmt uns Herbert Müller mit zu neuen Abenteuern in Fernost. Mit viel Lebensfreude und einer ansteckenden Begeisterung teilt der Autor seine Erfahrungen. Ausdrucksstark fasst er die Schönheit der Wildnis in Worte und lässt den Dschungel in all seinen Formen und Farben vor dem inneren Auge erstrahlen. Nebenbei vermittelt der Naturfreund spielerisch Wissen über seltene Tier- und Pflanzenarten. Auf diese Weise erwacht beim Leser selbst das Reisefieber. Der Autor, Herbert Müller, lebt in Bissingen/Teck und widmet sich in seiner Freizeit dem Obstbau mit seinen unterschiedlichsten Obstarten. Paraellel dazu sind Reisen, Exkursionen und Expeditionen seine große Leidenschaft.

Borneos Dschungelkinder. Auf den Spuren der letzten Kopfgeldjäger. Von Herbert Müller, erschienen im Laudatio-Verlag, Softcover, 468 Seiten mit zahlreichen Fotos, Euro 22,99.


Anzeige