Unzugeordnete Artikel

Zwei Medaillen mit der Armbrust

Sportschießen Britta Wolf holt Silber und Bronze bei der DM in München.

München. Nicht nur mit neuem Nachnamen, sondern auch mit gleich zwei Medaillen hat sich ­Britta Wolf, ehemals Weil, nach der ­Corona-Zwangspause erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen zurückgemeldet. Mit der 10-Meter-Armbrust erzielte die Schlierbacherin 391 Ringe (97/98/98/98) und gewann Silber in der Damenklasse-Einzelwertung für den Armbrust-Sport-Club Göppingen. Lediglich ihre Nationalmannschaftskollegin ­Michaela Walo vom Bund Allach war mit 393 Ringen (98/98/98/99) besser. Den dritten Platz holte sich Chantal Klenk, ebenfalls vom ASC Göppingen, mit 387 Ringen (92/97/98/100).

Die Mannschaftswertung mit der 10-Meter-Armbrust ist eine allgemeine, offene Klasse, in beide Geschlechter in der „Herrenklasse“ starten. Der dritte Schütze im Bunde des ASC Göppingen, Benjamin Hügler, blieb unter seinen Möglichkeiten und erzielte 381 Ringe (95/94/94/98). Mit insgesamt 1159 Ringen sprang für das ASC-Trip die Bronzemedaille heraus, mit nur einem Ring hinter dem KKSV Hüffenhardt (1160) und dem neuen deutschen Meis­ter, Bund Allach (1174). pm/Foto: pr


Anzeige