Infoartikel

1,6 Millionen Menschen können im März wählen gehen

Am 22. März 2020 ist Wahltag in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bei der Kirchengemeinde- und Pastoralratswahl soll es darum gehen, zu wählen, zu entscheiden und zu gestalten. Aufgerufen sind die Mitglieder der katholischen Kirchengemeinden nicht nur zum Wählen, sondern auch zur Kandidatur in ihren Gemeinden.

1,6 Millionen Menschen sind wahlberechtigt. Voraussetzung dafür ist, dass sie mindestens 16 Jahre alt und Mitglied einer katholischen Kirchengemeinde in der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind. In den 1 020 Kirchengemeinden der Diözese sind derzeit fast 9 700 Menschen als Mitglied in ihren jeweiligen Kirchengemeinderäten aktiv.

Kirchengemeinderäte haben gleich drei Aufgaben auf einmal: Sie sind Pastoralrat, Katholikenrat und Kirchensteuerrat in einem. Dasselbe gilt für die höheren Ebenen, in denen Laienvertreter mitbestimmen können: für den Dekanatsrat auf Landkreisebene und für den Diözesanrat, der einen Frauenanteil von 50 Prozent aufweist. vol

Anzeige