Kirchheim

685 Radler sorgen für einen Rekord

Kampagne Beim Kirchheimer „Stadtradeln“ haben die Teilnehmer insgesamt 120 000 Kilometer zurückgelegt.

Kirchheim. Rund 120 000 Kilometer in drei Wochen: Kirchheim hat beim „Stadtradeln“ ein Rekord­ergebnis eingefahren. Insgesamt 46 Teams traten vom 18. Mai bis zum 7. Juni fleißig in die Pedale, um viele Kilometer für die Aktion des Klima-Bündnisses zu sammeln.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde die geradelte Kilometerzahl nahezu verdreifacht. Auch die Anzahl der Teilnehmer aus der Teckstadt war in diesem Jahr wesentlich größer: 685 Radler - davon auch 21 Gemeinderatsmitglieder - bedeuten einen neuen Rekord. Das Kirchheimer Ergebnis kann sich auch im Landesvergleich sehen lassen: Gemessen an der Einwohner-Größenklasse in Baden-Württemberg landet Kirchheim auf Platz eins und auf Rang acht im Gesamtranking des Bundeslandes.

Mobilitätsplanerin Lisa-Marie Riemann ist mit dem Ergebnis zufrieden: „Auf dieses Ergebnis können alle Radler stolz sein. Es zeigt, dass das Fahrrad nach wie vor einen hohen Stellenwert bei den Menschen in unserer Stadt hat.“

Die Siegerehrung findet am Samstag, 29. Juni, beim „Haft- und Hokafescht“ statt. Um 20 Uhr werden die erfolgreichsten Teams auf der Bühne am Marktplatz ausgezeichnet.

Ziel der jährlich stattfindenden „Stadtradeln“-Kampagne ist es, Bürger zur Benutzung des Fahrrads im Alltag aufzufordern. pm

Anzeige