Infoartikel

90 Freiwillige unterstützen die Medius-Kliniken

Der Aufruf der Kreiskliniken an alle ehemaligen Mitarbeiter und Menschen mit Erfahrungen in der Pflege oder im medizinischen Bereich hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Bis gestern meldeten sich in den drei Krankenhäusern in Kirchheim, Nürtingen und Ruit 90 Freiwillige, um das Klinikpersonal ehrenamtliche zu unterstützen. Die Helfer kämen aus allen Bereichen und klinischen Disziplinen, sagt Landratsamtssprecher Peter Keck. Für Landrat Heinz Eininger ist dies ein weiteres Beispiel, dass der Zusammenhalt in der Krise „vorbildlich funktioniert“.

Die Filderklinik hatte am Mittwoch als erste ihren Appell an Menschen gerichtet, die früher schon einmal im ärztlichen oder pflegerischen Bereich gearbeitet haben und den Berufszweig gewechselt haben oder im Ruhestand sind. Freiwillige, die mindestens 18 Jahre alt sein müssen, können sich dort auf der Klinik-Homepage registrieren. Ein Beispiel, das Eininger zufolge auch in den Pflegeheimen im Landkreis und in den ambulanten Diensten Anwendung finden könnte.bk


Anzeige