Infoartikel

„Alte Sorten“ im Gartensaal

Nebel über den Beurener Herbstwiesen bedeutet nicht Stillstand auf dem Museumsgelände. Derzeit laufen die Tiefbauarbeiten am künftigen Standort des Gartensaals aus Geislingen, der im September kommenden Jahres eröffnet werden soll.

Der 125 Jahre alte Fest- und Tanzsaal des Gasthauses Wilhelmshöhe trat im März auf Umwegen seine lange Reise ins nur 45 Kilometer entfernte Museum an. In einer Halle im oberschwäbischen Illerbachen im Landkreis Biberach wurden die Einzelteile des Gebäudes im Sommer aufwendig restauriert und eingelagert. Je nach Witterung soll noch in der Winterpause mit dem Aufbau im Beurener Museum begonnen werden.

Ein Ort für Veranstaltungen soll der Gartensaal auch am neuen Standort sein. Als Erlebnis- und Genusszentrum mit angegliederter Schauküche und als Ort der Dauerausstellung „Alte Sorten“. Partner sind Erzeugerverbände, Brenner, Landfrauen- und Gartenbauvereine, die ihr Wissen einbringen und sich von Besuchern über die Schulter schauen lassen.bk

Anzeige