Kirchheim

Arbeitskräfte sind gefragt

Die Agentur für Arbeit in Göppingen meldet einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit im Mai

15 539 Menschen waren im Mai im Bezirk Göppingen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag bei 3,6 Prozent und es gab 8 791 offene Arbeitsstellen.

Göppingen. Im Mai ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Göppinger Agentur für Arbeit leicht zurückgegangen. 15 539 Frauen und Männer waren im vergangenen Monat ohne Arbeit. Das sind 56 weniger (minus 0,4 Prozent) als im April, aber 931 mehr (plus 6,4 Prozent) als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote sank auf 3,6 Prozent. „Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist auf einem anhaltend hohen Niveau. Insbesondere qualifizierte Fachkräfte haben gute Chancen auf eine Neuanstellung. Die meisten Stellen, die uns die Betriebe in der Region gemeldet haben, sind auf Facharbeiterniveau“, sagt Wilfried Hüntelmann, der Leiter der Göppinger Arbeitsagentur, zu deren Bezirk die Landkreise Esslingen und Göppingen gehören. Er bezieht sich dabei auf die knapp 8 800 offenen Arbeitsstellen in seinem Bezirk, das sind 6,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Anzeige

Im Mai waren rund 830 Menschen in einer Fortbildungsmaßnahme. Verglichen mit Mai 2015 waren in den beiden Jobcentern 842 Menschen (plus 9,7 Prozent) mehr arbeitslos gemeldet, weil Flüchtlinge nach ihrer Anerkennung durch die Jobcenter betreut werden. Beim Jobcenter des Landkreises Esslingen hat die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent zugenommen und lag nun bei 6 429 Arbeitslosen. Das waren 10,8 Prozent mehr als im Mai 2015.

Im Mai waren 268 Jugendliche unter 20 Jahren arbeitslos; das waren drei Personen oder 1,1 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 73 oder 37,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Bei den jungen Menschen unter 25 Jahren waren es 1 436 Arbeitslose, 23 oder 1,6 Prozent weniger als im Vormonat, aber 279 oder 24,1 Prozent mehr als im Mai 2015. Die Zahl der 50-jährigen und älteren Arbeitslosen hat im Vergleich zum April um 0,1 Prozent auf 5 299 Personen zugenommen. Das sind 256 Personen oder 5,1 Prozent mehr als im Mai des letzten Jahres.

4 310 Menschen waren im Mai seit mindestens einem Jahr bei der Agentur für Arbeit und den Jobcentern arbeitslos gemeldet und galten damit als langzeitarbeitslos. Das waren 27 Personen (minus 0,6 Prozent) weniger als im Vormonat, und 197 (minus 4,4 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen nahm von April auf Mai um 29 oder 2,9 Prozent auf 970 Personen ab. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 75 schwerbehinderte Menschen weniger arbeitslos gemeldet (minus 7,2 Prozent).

Insgesamt sind im Mai dieses Jahres im Bezirk Göppingen 2 551 Stellen neu gemeldet worden.aa