Infoartikel

Aufpassen bei Schnee und Eis

„Runter vom Gas!“ lautet das wichtigste Gebot. Nur wer langsam fährt, kann noch rechtzeitig reagieren. Wer beschleunigt, sollte dies moderat und auf gerader Strecke tun.

Fahrstreifen sollten nur dann gewechselt werden, wenn es unbedingt nötig ist. Dazu ist es empfehlenswert, die „Motorbremse“ zu nutzen und nicht abrupt zu lenken oder zu bremsen.

Gefahr besteht vor allem auf Brücken, in Senken und in schattigen Bereichen wie Waldgebieten. Dort können sich Eis und Raureif länger halten oder früher entstehen.lp

Anzeige