Infoartikel

Bauen trotz Einschränkungen durch die Coronakrise

Viele Branchen liegen wegen der gegenwärtigen Pandemie brach. In der Baubranche sieht es wohl noch anders aus: „Wir haben das große Glück, dass alle Firmen, die für uns tätig sind, uneingeschränkt arbeiten“, sagt BWR-Geschäftsführer Steffen Rudolph.

Genehmigungen seien etwas problematischer, weil die Behörden in zwei Schichten arbeiten, um die Ansteckungsgefahr zu verringern: „Das macht sich durchaus bemerkbar, wenn sich die Ämter wegen Corona einschränken. Es wird aber hoffentlich schon bald wieder besser.“

Lieferketten im Baugewerbe konnten „bislang weitestgehend aufrechterhalten werden“, stellt Steffen Rudolph fest und schränkt gleich ein: „Beim Verputzen könnte es demnächst schwieriger werden, weil viele Zutaten für den Putz aus Italien bezogen werden.“ vol

Anzeige