Newsticker

Beim Gassigehen aggressiv geworden

Nürtingen. In der Nacht zum Mittwoch sind in Nürtingen ein Hundebesitzer und ein Autofahrer in Streit geraten. Die Polizei wurde hinzugerufen und musste wenig später einen der Männer in Gewahrsam nehmen.

Ein 37 Jahre alter Mann führte seine beiden Hunde aus und ärgerte sich über einen 23-jährigen Autofahrer, der seiner Ansicht nach zu schnell in die Metzinger Straße gefahren war. Als ein zunächst ausgetragener verbaler Streit in Beleidigungen und Schubsereien ausartete, verständigte der Autofahrer die Polizei. An der Neckarbrücke kontrollierte eine Polizeistreife den 37-Jährigen und nahm die Anzeige auf. Während der Maßnahmen provozierte und beleidigte der Hundehalter immer wieder den 23-Jährigen, weshalb ihm durch die Polizei ein Platzverweis erteilt wurde. Diesem kam der 37-Jährige trotz mehrmaliger Aufforderung nicht nach. Stattdessen wurde der Mann gegenüber den Polizisten aggressiv. Als der renitente Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, leistete er heftigen Widerstand.

Bei dem Handgemenge wurde ein 25 Jahre alter Polizeibeamter durch einen Faustschlag am Auge verletzt. Die restliche Nacht verbrachte der alkoholisierte Hundebesitzer in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers. Um die beiden Hunde kümmerte sich ein Bekannter des Besitzers.

Eine 50 Jahre alte Passantin mischte sich immer wieder in das Geschehen ein und musste kurzzeitig zur Dienststelle kommen, damit ihre Personalien aufgenommen werden konnten. lp

Anzeige