Kirchheim

Bereits 20 000 Passagiere nach Hause geholt

Eurowings ist mit einer Flotte von aktuell 140 Flugzeugen auf preisgünstige Direktflüge innerhalb Europas spezialisiert. Die deutsche Fluggesellschaft bietet derzeit mehr als 150 Ziele in über 40 Ländern weltweit an. 2019 hat das Unternehmen mehr als 28 Millionen Passagiere geflogen.

Die Lufthansa-Tochter beschäftigt mehr als 5000 Mitarbeiter, davon rund 2160 in der Kabine und 1300 im Cockpit.

Ein Schwerpunkt im aktuellen Flugplan, der infolge der Coronakrise auf rund zehn Prozent der bisherigen Kapazität reduziert wurde, bilden die Rückholer-Flüge aus Urlaubsregionen wie den Kanaren, Ägypten, Marokko oder Mallorca. Seit Beginn der Krise sind so auf mehr als 100 Flügen rund 20 000 Passagiere nach Hause geflogen worden.

In Quarantäne müssen die Mitarbeiter sich nach solchen Flügen übrigens nicht begeben. „Unter Beachtung der weitreichenden Sicherheitsmaßnahmen an Boden und Bord sind keine weiteren Maßnahmen für die Crews nötig“, wie der Konzern mitteilt. Eurowings hatte bereits zuvor zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um den Abstand zwischen den Fluggästen entlang der gesamten Reisekette zu erhöhen, zum Bespiel beim Check-in oder beim Ein- und Aussteigen. Auch der Service an Bord wurde angepasst, um so dem derzeit gebotenen „Physical Distancing“ Rechnung zu tragen. Alle Flugzeuge sind mit Desinfektionsmittel und Handschuhen für die Crews ausgestattet. pet

Anzeige