Infoartikel

Bislang keine Schulsperrungen im Landkreis

Dem Regierungspräsidium Stuttgart sind Stand bis zum 9. Oktober für den Landkreis Esslingen acht Schulen gemeldet worden, die aufgrund von positiven Coronafällen teilweise vorübergehend geschlossen wurden. Vollständige Schließungen von Schulen im Landkreis Esslingen sind nicht gemeldet. Landrat Heinz Eininger sprach auf der Pressekonferenz am Donnerstag von 26 Klassen an 20 Schulen und fünf Kindertagesstätten im Landkreis. Die unterschiedlichen Zahlen erklären sich dadurch, dass es gegenüber dem Regierungspräsidium keine Meldepflicht gibt. Schulsperrungen gab es aber im Landkreis Esslingen nicht. „Die Fälle können sehr effizienz eingegrenzt werden. Die Schulen setzen Auflagen konsequent um.

Das Landratsamt empfiehlt den Schulträgern, den Schulbeginn zeitlich zu entzerren: Eine Hälfte könne zur ersten Stunde anfangen, die andere Hälfte zur zweiten Stunde. Von einer Maskenpflicht im Unterricht war jedoch keine Rede. zap


Anzeige