Kirchheim

CDU Teck ist gegen ein Tempolimit

Beschluss Die Christdemokraten kritisieren die Symbolpolitik und unterstützen die Entscheidung des Bundestags.

Kirchheim. Die Entscheidung ist gefallen: Der Bundestag stimmt gegen ein generelles Tempolimit von 130 auf Autobahnen. Die CDU Teck unterstützt diesen Beschluss. Dieser ist, laut CDU-Pressemitteilung, ein wichtiges Zeichen gegen den „Verbots-Kult“ der Grünen. Denn Fakt sei, dass es auf deutschen Autobahnen - dort, wo es Sinn macht - bereits Tempo-Einschränkungen gebe. In Summe seien dies aktuell 40 Prozent der Autobahnen. Des Weiteren ist es gemäß CDU wichtig, dass in Deutschland auf eine moderne Fahrzeugtechnik gesetzt wird. So würden mehr Sicherheit sowie eine Begrenzung an Gefahrenzonen mehr dem Grundgedanken einer freiheitlich orientierten Gesellschaft entsprechen.

Zudem weist Sebastian Schulze, Vorsitzender der CDU Teck darauf hin, dass es keine direkte Korrelation zwischen Unfällen und Tempolimit gibt: „Deutlich mehr Unfälle passieren innerorts und auf Landstraßen, wohlgemerkt mit Tempolimit. Auf Autobahnen passieren lediglich sieben Prozent der Unfälle.“ Michael Haug, stellvertretender Vorsitzender der CDU Teck, fügt hinzu: „Auch im Hinblick auf die Einsparungen von CO2-Emmissionen bleibt ein Tempolimit nur ein kleiner Baustein. Vielmehr sollte hier auch auf zukunftsrelevante Alternativen gesetzt werden, um den Ausstoß zu verringern.“ pm


Anzeige