Infoartikel

Championat und Blaumeisen

Premiere im Olympiajahr Seine Premiere feierte das Weilheimer Turnier im Jahr 1972, als 160 Reiter mit insgesamt 232 Pferden ein Wochenende lang das zuvor neu erstellte Reitgelände auf dem Egelsberg einweihten – mit Erfolg, denn die Resonanz war so groß, dass die Weilheimer im Jahr darauf im Rahmen der zweiten Turnierauflage ein Championat des Württembergischen Warmblutpferdes ausrichten durften. Über 5 000 Zuschauer strömten damals in das Limburgstädtchen. Stars und Sternchen Im Laufe der Jahre lockte das Turnier neben allerlei sportlicher Prominenz wie die Ex-Olympiasieger Gert Wiltfang (†) oder Martin Schaudt auch Stars der Unterhaltungsbranche auf den Egelsberg. Neben der Countrykultband „Truckstop“ spielten in der Vergangenheit auch Peter Kraus oder David Hanselmann in Weilheim auf. Pflichttermin für viele waren vor allem in den Neunzigerjahren die Konzerte der „Blaumeisen“. Ärger anno 96 Das Rahmenprogramm sorgte jedoch nicht überall für Begeisterung. 1996 hatten sich Anwohner des Egelsbergs über Auswüchse rund um das Turnier beschwert: Zerstörte Gartenhäuschen, Glasscherben und Müll waren heiß diskutierte Themen bei einer Bürgerfragestunde im Weilheimer Gemeinderat.pet


Anzeige