Infoartikel

Chemnitz mit der ersten Niederlage

Titelfavorit Chemnitz hat im dritten Spiel zum ersten Mal Federn gelassen. Bei der 92:97-Niederlage am Sonntagabend in Trier blieb eine Aufholjagd der Niners am Ende unbelohnt. Die Sachsen lagen nach einer völlig ausgeglichenen ersten Spielhälfte gegen leidenschaftlich kämpfende Gastgeber Mitte des Schlussviertels bereits mit 16 Punkten zurück. Das Geschehen bis zur letzten Minute bestimmten dann allerdings die Gäste. Nach zweieinhalb Minuten ohne Trierer Korberfolg gelang Terrell Harris 47 Sekunden vor dem Ende der 90:90-Ausgleich.

Doch Trier behielt die Nerven: Nach einem Dreier von Topscorer Jordan Geist (24 Punkte) sicherten sich die Gastgeber ihren zweiten Sieg im dritten Spiel routiniert an der Freiwurflinie. Chemnitz stürzt damit von der Tabellenspitze auf Platz sieben hinter Trier, die nun Sechster sind. bk


Anzeige