Kirchheim

Da gibt‘s kein Durchkommen mehr

Sperrung Die Holzbrücke beim Kirchheimer Stadion wird durch eine neue Brücke ersetzt.

Kirchheim. Seit heute Morgen um 9 Uhr ist es soweit: Die marode Holzbrücke zwischen Stadion und Kunstrasenplatz wird ersetzt. Eine Spezialfirma ist im Moment dabei, die alte und in die Jahre gekommene Brücke zu entfernen.

Der Fuß- und Radweg zwischen Jesinger Halde und Fauslerstraße ist während der Abbauarbeiten ebenfalls gesperrt. Ende Mai wird dann eine neue Fußgängerbrücke aus Aluminium an gleicher Stelle installiert. Am Tag des Einbaus bleibt der Fuß- und Radweg dann ebenfalls wieder voll gesperrt.

Die Bauarbeiten insgesamt dauern voraussichtlich bis Anfang Juni. Bis dahin müssen Fußgänger und Radfahrer, die die Lindach in diesem Bereich überqueren möchten, einen Umweg in Kauf nehmen. Der Kunstrasenplatz ist aus Richtung Stadion dann nur über die Jesinger Halde oder die Fauslerstraße erreichbar. Trotz aller Unannehmlichkeiten: Sicherheit geht vor. pm/Foto: pr

Anzeige