Infoartikel

Das Haus hat schon eine Menge gesehen

Wer sich mit Vitaminen versorgen wollte oder ein Geschenk in Form von Blumen brauchte, war in Oberlenningen bei Blumen & Früchte
Wer sich mit Vitaminen versorgen wollte oder ein Geschenk in Form von Blumen brauchte, war in Oberlenningen bei Blumen & Früchte Kirchgeorg an der richtigen Adresse. An Silvester ziehen Brigitte und Gunter Kirchgeorg ihre Ladentüren letztmals hinter sich zu.Fotos: Carsten Riedl/Felix Tröscher

Das Gebäude Schillerplatz 2 in Oberlenningen wurde vor weit über 200 Jahren erbaut und dient seit vielen Jahrzehnten als Geschäftshaus. 1927 eröffnete Gunter Kirchgeorgs Großvater Georg Bachofer darin das Café Bachofer. Zuvor waren in dem Gebäude bereits eine Schreinerei, der landwirtschaftliche Betrieb von Jakob Rauscher und im linken Gebäudeteil ein Lebensmittelladen untergebracht.

In den 1930er Jahren jagte eine Renovierung die nächste, bis schließlich 1939 die Haushälfte, in der das Lebensmittelgeschäft untergebracht war, abgebrochen und neu aufgebaut wurde.

In den Kriegsjahren und nach dem Zweiten Weltkrieg waren in der rechten Haushälfte der Friseursalon Schläffer, die Volksbank und das Malergeschäft Langer untergebracht.

Konditormeister Stäbler, der später in der Dettinger Straße in Kirchheim sein Café betrieb, pachtete von 1955 bis 1963 die Bäckerei und das Café.

Gunter Kirchgeorg eröffnete 1979 im Erdgeschoss ein Obst- und Gmüslädle. Auf dem Plakat zur Eröffnung warb er unter anderem mit Sonderpreisen der Abteilung Milch- und Molkereiprodukte: Joghurt im 175 Gramm-Glas kostete damals 49, ein halber Liter Buttermilch 59 Pfennig.

1981 übernahm das Ehepaar Kirchgeorg das Haus und erweiterte das Früchtefachgeschäft um Blumen. Zwölf Jahre lang firmierte es unter dem Namen „Blumenlädle“.

Nach zwei kleineren Umbauten erfolgte Anfang der 1990er Jahre eine große Sanierung. Gunter Kirchgeorg spricht von einem „Jahrhundertbauwerk“, wurde der Blumenladen doch auf Stelzen gestellt. Wichtig war dem Hausbesitzer, den urigen Gewölbekeller zu erhalten. Hinzu kam außerdem ein Anbau. 1993 erfolgte die Wiedereröffnung. Zwei Tage lang wurde damals rund um das Haus mit Musik und leckrem Essen gefeiert. Das „Brückle“ - im ersten Stock angesiedelt und viele Jahre die Kultkneipe im Lenninger Tal - sorgte für die Getränke. Seitdem firmiert der dank großer Fenster lichtdurchflutete Laden unter „Blumen & Früchte Kirchgeorg“. ank

Anzeige