Infoartikel

Das können Betroffene tun

Die Marken Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection, Neckermann Reisen, Bucher Reisen, Öger Tours und Air Marin sowie Thomas Cook International sind allesamt von der Insolvenz betroffen.

Gecancelt sind alle Reisen mit Abreisedatum bis einschließlich 31. Dezember 2019. Das teilt Thomas Cook auf seiner Homepage mit. Das betrifft sowohl Pauschalreisen wie auch bei Thomas Cook gebuchte Einzelleistungen wie Nur-Flug oder Nur-Hotel. Für Reisen mit Reiseantrittsdatum ab dem 1. Januar 2020 wird das Vorgehen noch geprüft.

Wer eine Pauschalreise mit Sicherungsschein gebucht hat, kann sich in Deutschland an den von der Zurich Insurance plc beauftragten Dienstleister Kaera wenden, Kontakt gibt es im Internet unter www.kaera-ag.de.

Kunden ohne Sicherungsschein können ihre Forderungen beim Schweizer Insolvenzverwalter Höfe anmelden. Zur Einreichung der Forderung steht auf seiner Homepage unter www.notariat-hoefe.ch/Dienstleistungen/Thomas-Cook-International-AG ein Formular. Infos gibt es unter thomas-cook.insolvenz-solution.de.zap

Anzeige