Infoartikel

Das sind Digitalpakt und Medienentwicklungsplan

Der Digitalpakt wurde von Bund und Ländern vereinbart und schüttet in den kommenden fünf Jahren bundesweit an 40 000 Grund-, weiterführende und Berufsschulen fünf Milliarden Euro aus. Auf Baden-Württemberg entfallen bis zu 650 Millionen Euro. Mit dem Geld werden Schulträger bei der Digitalisierung der Schulen unterstützt.

Voraussetzung für die Gewährung von Zuschüssen ist die Erstellung eines Medienentwicklungsplans. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) hat dazu ein Online-Tool erstellt, mit dem die Kriterien erfüllt werden. Auf dessen Grundlage beraten die Kreismedienzentren sowohl Schulen als auch Schulträger. Das für den Landkreis Esslingen zuständige Kreismedienzentrum hat seinen Sitz in Nürtingen, Europastraße 1.

Die optimale Nutzung digitaler Medien erfordert pädagogisch und technisch durchdachte Konzepte. Dabei soll der MEP BW, der Medienentwicklungsplan Baden-Württemberg Schritt für Schritt die Informationen liefern, Material zur Planung, Finanzierung und Organisation des passenden Medienkonzepts liefern.

Informationen zur Beantragung von Fördermitteln aus dem Digitalpakt gibt es auf der Seite des Bildungsministeriums www.bmbf.de/de/wissenswertes-zum-digitalpakt-schule-6496.php oder vom Land: www.km-bw.de/digitalpakt.

Anzeige