Infoartikel

Das Weilheimer Integrationskonzept

Rahmenkonzept Die Stadt Weilheim möchte bis Ende 2018 ein fertiges Integrationskonzept vorliegen haben. Erklärtes Ziel: Weilheimer Flüchtlinge und Migranten dabei zu unterstützen, sich möglichst schnell selbst zurechtzufinden und gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft zu werden.

 

Netzwerk Dringend benötigt werden neue ehrenamtliche Mitarbeiter für die Flüchtlingsarbeit. Damit die Integration gelingt, sollen zudem alle Kräfte gebündelt und vernetzt werden. Deshalb sind neben Stadtverwaltung, Arbeitskreis Asyl, AWO und Sozialem Dienst auch andere Ehrenamtliche, Bürger, Vereine, Schulen, Kindergärten, Kirchen, Institutionen und Geflüchtete angesprochen.

Handlungsfelder Fünf Bereiche soll das Konzept umfassen: Unterkunft und Wohnen, Sprache und Bildung, Arbeit und Ausbildung, Begleitung und Beratung sowie Freizeit und Soziales.

 

Prozess Nach den Sommerferien treffen sich Arbeitsgruppen und Expertenteams, anschließend werden die Erkenntnisse zusammengetragen, geprüft und ein Gesamtkonzept erarbeitet.

 

Ansprechpartner Es werden immer noch Interessierte gesucht, die bei der Integration mitarbeiten möchten. Ansprechpartner ist der Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Weilheim, Thomas Güthle, Telefon 0 70 23/1 61 91.bil

Anzeige