Infoartikel

Daten und Zahlen rund ums Freibad

Das Freibad in Oberlenningen wurde 2001 grundlegend saniert. Seitdem beläuft sich die Wasserfläche auf 370 Quadratmeter. Es gibt eine Breitrutsche, ein Ein-Meter-Brett, zwei Wasserspeier und einen Wasserfall sowie ein separates Planschbecken.

Die Eintrittspreise hat die Gemeinde 2016 letztmals erhöht. Erwachsene bezahlen für eine Einzelkarte 4 Euro, Kinder und Jugendliche 1,80 Euro. Eine Jahreskarte für Erwachsene kostet 45 Euro, eine Jahreskarte für Jugendliche 21 Euro, Familien mit Kindern unter 16 Jahren bezahlen 90 Euro.

Die Zahl der Badegäste schwankt zwischen 16 200 im Jahr 2014 und 46 000 im Jahr 2003. Im Schnitt kamen seit der Renovierung pro Saison 26 500 Besucher in das Bad am Heerweg. 2017 waren es gut 21 000.

Die Ausgaben für das Freibad lagen 2016 bei 255 000 Euro, darin stecken Personalkosten von 97 000 Euro, die Einnahmen beliefen sich auf 36 000 Euro. An der Gemeinde blieben damit Kosten in Höhe von fast 219 000 Euro hängen. Die Kostendeckung bewegte sich im Durchschnitt zwischen 13 und 14 Prozent. Stellt die Gemeinde einen eigenen weiteren Schwimmmeister an, entstehen Mehrkosten gegenüber dem Budget von 26 000 Euro, stellt der Dienstleister das Personal, liegen die Mehrkosten bei 50 000 Euro.ank

Anzeige