Spielberichte

Dem „Vize“ droht das frühe Aus

Gruppe E Weilheim II erwartet ein Endspiel gegen den Gastgeber.

Jede Menge Wasser, aber keine Tore: Gastgeber Dettingen (in Rot)und der TVU teilten sich die Punkte.
Jede Menge Wasser, aber keine Tore: Gastgeber Dettingen (in Rot)und der TVU teilten sich die Punkte.

SF Dettingen - TV Unterlenningen 0:0: Robin Jaksche schrie sich am Spielfeldrand fast die Lunge aus dem Leib. Vergebens. Im Dauerregen und bei kühlen Temperaturen wurden seine Jungs lange nicht warm. „Die erste Halbzeit war schlecht, in der zweiten haben wir uns gesteigert“, resümierte der Spielertrainer. „Bisher war Hau-Ruck-Fußball, jetzt versuchen wir es mehr spielerisch. Die Umstellung braucht halt seine Zeit.“ Hinzu kam, dass die Lenninger Abwehr sicher stand und Tim Lämmle diesmal kaum zur Geltung kam. Bei seiner einzigen klaren Torchance klärte Torwart Fabian Raichle per Fußabwehr. Der Konkurrent aus der Kreisliga A feierte das Unentschieden wie einen Sieg. Zumal er zehn Minuten nur mit zehn fitten Spielern auf dem Platz stand. Nicolas Allgaier hatte sich verletzt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Doch bis sich Trainer Timo Stümpflen warmgelaufen hatte, musste er auf die Zähne beißen, bis er das Feld verlassen konnte.

TSV Weilheim II - TSV Schlierbach 2:2 (1:2): Nach der zweiten Punkteteilung im zweiten Spiel droht dem letztjährigen Finalisten aus Weilheim schon in der Vorrunde das Aus. Die zweite Mannschaft des TSVW muss nun im letzten Gruppenspiel gegen Gastgeber SF Dettingen antreten. Nach der Partie war Trainer Robert Walter verärgert über seine Mannschaft: „Es kann nicht sein, dass wir in jedem Spiel einem Rückstand hinterherlaufen müssen.“ Die Schlierbacher führten bereits nach sieben Minuten mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel drückte der A-Ligist aufs Tempo und das mit Erfolg: In der 37. Minute fiel der Ausgleich durch Paul Schrievers. Der Siegtreffer wollte allerdings nicht mehr fallen. In der Schlussphase hatten die Weilheimer sogar noch Glück, als Abwehrspieler Benjamin Schultheiss nach einem Schuss von Nicolo Incorvaia auf der Torlinie klärte. Tore: 0:1 Danielle Urso (4.), 0:2 Fabio Santini (7.), 1:2 Max Kammerer (21.), 2:2 Paul Schrievers (37.)


Anzeige