Infoartikel

Der Aufsteiger muss drei Mal auswärts ran

Nach einjähriger Abstinenz beginnt für Zweitligarückkehrer VfL Kirchheim am kommenden Samstag die neue Saison, in der die zweithöchste deutsche Turnklasse in zwei Vierer-Gruppen aufgeteilt ist. Der VfL tritt zum Auftakt der Süd-Staffel beim TV Schiltach an, ehe es zum TSV Buttenwiesen (25. Oktober) und TSV Pfuhl (14. November) geht.tb


Anzeige