Infoartikel

Der Regierungsbezirk Tübingen ist stark vertreten

In der Pilotphase wollen neben der Unterlenninger Lindenschule noch sechs weitere Grundschulen Biosphärenschulen werden. Sie liegen im Regierungsbezirk Tübingen: Es sind die Grundschulen in Wittlingen, Münsingen, Gomadingen, Schelklingen-Schmiechen, in Hayingen sowie in Ehingen-Erbstetten.

Finanziert wird das Pilotprojekt über einen Fonds, den die grün-schwarze Landesregierung aufgelegt hat, und in den zwei Jahre lang jeweils 400 000 Euro fließen. Aus dem Topf werden noch drei weitere Projekte gefördert, darunter das „Zukunftsforum Landwirtschaft“ und ein Schäfereiprojekt.

Eine große Chance sieht der Kirchheimer Landtagsabgeordnete der Grünen, Andreas Schwarz, in den Biosphärenschulen. Kindern könne auf diese Weise ein besseres Verständnis für ökologische Zusammenhänge vermittelt werden. „Sie können so die Umwelt nachhaltig und aktiv mitgestalten.“ank

Anzeige