Infoartikel

Der Talentschuppen von der Ostseeküste

In der Pro A mischen die Rostocker seit 2018 mit. In ihrer Premierensaison hatten die Seawolves als Tabellenfünfter überraschend die Playoffs erreicht, waren dort im Viertelfinale mit 1:3 an Hamburg gescheitert. Ziel für diese Saison ist das erneute Erreichen der Playoffs.

Der Kader der Rostocker ist gespickt mit vielen talentierten Akteuren. Unter den Körben dominieren die bundesligaerfahrenen Mitch Jost und Tom Alte. Mit Kalidou Diouf steht den „Seewölfen“ ein junger, aber extrem talentierter Center zur Seite. Der 25-jährige erzielt durchschnittlich 14,5 Punkte pro Spiel - der Top-Wert im Kader der Seawolves. Ähnlich wie die Knights mit Dajaun Graf, haben auch die Rostocker ihren letztjährigen Point Guard, Tony Hicks, in der laufenden Saison nachverpflichtet. Seit seiner Rückkehr an die Ostsee erzielt der 25-jährige Amerikaner elf Punkte pro Spiel. tb/cs


Anzeige