Infoartikel

Der Umbau kostet 45 000 Euro

Einst großzügig als zweigruppiger Kindergarten gebaut, bietet das Gebäude in Hochwang ausreichend Platz, um dort relativ günstig zusätzlich zur bestehenden Gruppe eine Ganztagsgruppe einzurichten.

Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 45 000 Euro. Nötig ist der Einbau einer Küche. Zudem braucht es kleinere Ergänzungen wie den Umbau der Garderobe. Die jährlichen Personalkosten beziffert die Gemeinde mit rund 120 000 Euro.

Das endgültige Okay des Gesundheitsamts steht noch aus, grundsätzliche Bedenken haben aber weder diese Behörde noch das Landesjugendamt. Aufgrund der vorhandenen sanitären Einrichtungen geht die Verwaltung davon aus, dass in dem Kindergarten insgesamt 40 Mädchen und Jungen betreut werden könnten. Die 25 Plätze der bestehenden Gruppe sind derzeit voll belegt. Zum Ende des Kindergartenjahres 2021 sind derzeit 23 Kinder für die Gruppe angemeldet.

Bedarf gibt es bei den Ganztagsgruppen im Kindergarten Unterlenningen und im Kindergarten Regenbogen in Oberlenningen. Dort übersteigen die Anmeldungen die Plätze.

Die Kommunalentwicklung LBBW ging in ihrer Bedarfsplanung für die Kindertageseinrichtungen im November davon aus, dass bis zum Ende des Kindergartenjahrs 2024/25 in Lenningen 68 Ganztagsplätze fehlen.

Der Hochwanger Gemeinderat Kurt Hiller freut sich darüber, dass in das Gebäude wieder mehr Leben einzieht. Auf seine Anregung hin wird jetzt geprüft, ob sich der Schlafraum dort einrichten ließe, wo momentan Spielgeräte für draußen gelagert sind. Für sie bräuchte es dann eine Hütte im Garten.ank

Anzeige