Infoartikel

Die Abteilungsleiter der VfL-Fußballer in der jüngeren Vergangenheit

Winfried Scholz: Der gebürtige Westfale übernimmt 2004 den Posten in der bis dahin schwersten finanziellen Krise der Abteilung. Altlasten in Höhe von 240 000 Euro zwingen Scholz zu einem knallharten Konsolidierungskurs, der bis zu seinem Rückzug zwei Jahre später Erfolg hat.

Dr. Jörg Mosolf: Nachdem Scholz seinen Rückzug bekannt gegeben hat, wird der Kirchheimer Unternehmer im April 2006 zu seinem Nachfolger gewählt. In seine Amtszeit fällt sowohl die Rückkehr in die Oberliga unter Trainer Michael Rentschler 2007 als auch der beispiellose Rückzug der Mannschaft vier Jahre später infolge einer Etatlücke im sechsstelligen Bereich.

Doris Imrich (1): Die Gesamtvereinsvorsitzende muss die Abteilung von Ende September bis November 2011 kommissarisch leiten, nachdem sich kein Nachfolger für Jörg Mosolf hatte finden lassen. Dieser war im Zug des finanziell bedingten Aus der Oberligamannschaft zurückgetreten.

Detlef Pflüger: Der langjährige VfL-Funktionär lässt sich im November 2011 zum neuen Abteilungsleiter wählen, macht jedoch von Beginn an klar, dass er den Posten nur übergangsweise bekleiden will.

Dr. Fabian Preuß: Der Jurist aus Jesingen übernimmt im Juli 2012 gemeinsam mit Frank Sedlmayer offiziell die Führung der VfL-Fußballer. Beide hatten Detlef Pflüger mit anderen bereits seit Jahresbeginn unterstützt - mit Erfolg: Zur Saison 2012/13 kann der VfL mit einer Mannschaft in der Verbandsliga antreten, muss dort aber ebenso sang- und klanglos die Segel streichen wie ein Jahr später in der Landesliga.

Doris Imrich (2): Nachdem der VfL unter seiner Führung innerhalb von zwei Jahren in die Bezirksliga abstürzt, dabei fünf Trainer und etliche Funktionäre verschleißt, tritt Fabian Preuß im Oktober 2014 zurück. VfL-Chefin Imrich muss die rund 500 Mitglieder starke Abteilung zum zweiten Mal binnen drei Jahren kommissarisch übernehmen.

Oliver Klingler: Nach Preuß‘ Abgang zunächst noch im Hintergrund die Strippen ziehend, stellt sich der Kirchheimer A-Jugendtrainer und langjährige VfL-Spieler im Januar 2015 offiziell zur Wahl. Gemeinsam mit Claus Maier, Armin Meißner und Karl Magg leitet er die Geschicke der Abteilung. Unter seiner Federführung schaffen die zwischenzeitlich in die Kreisliga A abgestiegenen Kirchheimer 2016 die Rückkehr in die Bezirksliga. pet

Anzeige