Infoartikel

Die Anliegen von Maria 2.0

Die große Sternwallfahrt nach Rottenburg im April 2020, dem „Tag der Diakonin“, musste wegen Corona ausfallen. Es war unter anderem ein Gespräch mit dem Bischof geplant.

„Unsere Bewegung muss die reformorientierten Bischöfe stärken, ihnen zeigen, wir sind ganz viele“, sagt Ursula Flaig.

Im April 2021 plant Maria 2.0 eine Aktionswoche, an der sich auch viele Kirchheimerinnen und Kirchheimer beteiligen werden.

Frauen und Männer sind in derzeit eingeladen, ihre Porträts auf ein Banner oder eine Fotowand drucken zu lassen als Statement für die Anliegen von Maria 2.0. So kann auch jemand die Bewegung unterstützen, der nicht vor Ort sein kann.pd

Anzeige