Kirchheim

Die Bulkeser und die Stadt Kirchheim

Kirchheim. Am heutigen Donnerstag findet um 19.30 Uhr im Spitalkeller der Volkshochschule der Vortrag „Bulkes und Kirchheim unter Teck“ statt. Der Kirchheimer Stadtarchivar Dr. Joachim Brüser berichtet in seinem Vortrag über das vor 230 Jahren gegründete Dorf Bulkes in der ungarischen Batschka.

Anzeige

Als donauschwäbische Deutsche bewahrten die Siedler ihre Traditionen und Gebräuche im Königreich Ungarn der k. u. k.-Monarchie und nach 1918 im Königreich Jugoslawien. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Donauschwaben aus ihrer Heimat vertrieben, die Überlebenden kehrten meistens nach Deutschland zurück. 1966 – vor 60 Jahren – übernahm die Stadt Kirchheim die Patenschaft über die heimatvertriebenen Bulkeser.

Der Vortrag ist Teil des Rahmenprogramms der im Städtischen Museum stattfindenden Ausstellung zu Bulkes und seiner Geschichte. Reservierungen werden in der Geschäftsstelle der Volkshochschule entgegengenommen. Eine Abendkasse ist eingerichtet. pm