Infoartikel

Die coronabedingten Lustkiller im Tennis

Die Vorschriften, die im Zuge der Coronalockerungen im baden-württembergischen Sport seit 11. Mai gelten, dürften so manchen Tennisfan die Lust am Spielen vermiesen: Es nur Einzelspiele erlaubt, aber keine Doppel. Auf einen Handschlag soll verzichtet werden, zumal mindestens eineinhalb Meter Abstand voneinander empfohlen wird. Umkleideräume müssen geschlossen bleiben, Duschen ist damit nicht erlaubt. Darüber hinaus dürfen Türklinken, Abziehnetze, Linienbesen nicht mit bloßen Händen, sondern nur mit Papiertaschentüchern angefasst werden. Darüberhinaus sollte der jeweilige Aufenthalt auf der Anlage auf ein Minimum beschränkt werden - das Bier danach und das gesellige Beisammensein fallen damit aus. ks


Anzeige