Infoartikel

Die Ehrenamtlichen leisten 3000 Stunden im Jahr

Das Soziale Netz Raum Weilheim ist Anlaufstelle für hilfe- und pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige. Neben Beratung bietet der Verein auch „Betreutes Wohnen zu Hause“ mithilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern an.

Zu den Angeboten des Sozialen Netzes gehören der Besuchsdienst zu Hause, auch für Demenzpatienten sowie der „Bewegende Hausbesuch“. Außerdem gibt es Gruppenangebote wie der „Schöne Nachmittag“, das „Café Lebenslust“ für Menschen mit Demenz und einen Treffpunkt für pflegende Angehörige.

3000 ehrenamtliche Stunden leisten die rund 50 ehrenamtlichen Mitarbeiter pro Jahr im häuslichen Bereich. Rund 60 Menschen werden von ihnen betreut.

Gut betreut werden beim Sozialen Netz auch die Mitarbeiter. Sie nehmen an Schulungen und monatlichen Mitarbeitertreffen teil und dürfen sich einbringen.

Der Material-Fundus des Sozialen Netzes steht den Ehrenamtlichen für ihre Arbeit zur Verfügung: So gibt es Tablets mit einfacher Oberfläche, Bilderbücher für Erwachsene, Memorys und Spiele speziell für Senioren und Demenzpatienten, die sie ausleihen und verwenden dürfen.

Neue Ehrenamtliche sind immer willkommen. „Wir haben zwar nie zu wenig, aber auch nie genug Mitarbeiter“, sagen die Verantwortlichen. Je mehr Mitarbeiter, desto passgenauer lässt sich die Betreuung organisieren. Wichtig sind jedoch Verlässlichkeit und Konstanz.bil

Anzeige