Infoartikel

Die Formel 1 des Segelflugs

Der Grand Prix ist eine recht junge Wettbewerbsform im Segelfliegen, bei der im Gegensatz zu den meisten anderen Wettbewerben alle Teilnehmer im „Regattastart“ im gleichen Augenblick ihr Rennen beginnen. Auch hier führen die Strecken über mehrere Hundert Kilometer um mehrere Wendepunkte, aber da alle zur gleichen Zeit starten, ist ihre aktuelle Position auf der Strecke auch ihr aktueller Platz im Tagesclassement. Der Grand Prix ist also eine Art Formel 1 des Segelfluges. Wer als Erster die Ziellinie überfliegt, gewinnt und kassiert Punkte für die Gesamtwertung.lr


Anzeige