Kirchheim

Die Lauter als Oase der Erholung

Stadtführung Die Lauter steht im Mittelpunkt des Rundgangs „Vom Mühlen- und Handwerkerviertel zum Herrschaftsquartier“.

Kirchheim. Am kommenden Samstag, 12. Mai, startet um 14.30 Uhr an der Kirchheim-Info in der Max-Eyth-Straße 15 die nächste Stadtführung rund um das „blaue Gold“. Die Führung „Vom Mühlen- und Handwerkerviertel zum Herrschaftsquartier“ zeigt die unterschiedlichen Wahrnehmungen der Lauter als Lebensader durch die Jahrhunderte.

Anzeige

Heute nehmen die Kirchheimer die Lauter vor allem als stadtnahe Erholungsoase wahr. Auch als Wohngebiet wurde die Lauter neu entdeckt (Foto). Doch das Flüsschen war schon immer Lebensader unter der Teck. So profitierten ein frühmittelalterliches Dorf und eine Wasserburg von der Fließkraft des Wassers. Die Lauter war in der Folge Energielieferant für Mühlen, Handwerker und Bader, welche sich entlang von angelegten Kanälen ansiedelten. Später folgten in diesem Areal größere Werkstätten, Fabriken, ein Schlachthaus sowie die Eisenbahn. In der Stadtführung wird der Wandel entlang der Lauter vom Mühlen- und Handwerkerviertel zum Herrschaftsquartier dargestellt.pm

5 Anmeldungen nimmt die Kirchheim-Info entgegen unter der Telefonnummer 0 70 21/50 25 55.