Infoartikel

Die Raunersporthalle erlebt drei Mal Bundesliga

Seit 2011 mischen die VfL-Männer im Geltungsbereich der Deutschen Turnliga (DTL) mit. Höhepunkt war nach sieben Jahren in der 3. Bundesliga der Titel 2017 sowie der Aufstieg in die 2. Liga. Dort konnten sich die Kirchheimer vergangenes Jahr allerdings nicht halten und müssen darum wieder in der 3. Liga ran.

Die Gegner dort sind für den VfL nicht durchweg unbekannt. Mit der TG Wangen-Eisenharz, dem USC München und der TSG Backnang hatten es die Kirchheimer bereits vor zwei Jahren in der 3. Liga zu tun. Neu dabei sind die Aufsteiger TG Pfalz und KTV Straubenhardt II. Der MTV Ludwigsburg und der TSV Unterföhring gehören zum Inventar.

Drei von sieben Saisonwettkämpfen bestreiten die Teckstädter in der heimischen Raunersporthalle. Beginn gegen die TG Pfalz (morgen), die TSG Backnang (19. Oktober) und den USC München (9. November) ist jeweils um 16 Uhr. Gegen Wangen-Eisenhatz, Straubenhardt, Ludwigsburg und Unterföhring muss der VfL auswärts ran.pet

Anzeige