Infoartikel

Die Sache mit dem Kalkpionierrasen

Burgruine Reußenstein gesperrt
Burgruine Reußenstein gesperrt

Die Richtlinie Fauna-Flora-Habitat (FFH) haben die damaligen Mitgliedsländer der EU bereits 1992 gemeinsam beschlossen. Ziel ist der Schutz besonders seltener Tierarten und Lebensräume.

Am Reußenstein steht vor allem der sogenannte Kalkpionierrasen unter besonderem Schutz. Er findet sich neben seltenen Vogelarten, die dort brüten, auf den Felsköpfen rund um die Burgruine und gilt als extrem selten. Eine Räumung und Sicherung der Felsen mit schwerem Gerät würde diesen Lebensraum zerstören. Daher sind die Felsarbeiten nicht ohne Einwilligung der EU-Kommission möglich.bk


Anzeige