Kirchheim

Die Stärkung des ÖPNV

Stellungnahme Die Stadt Kirchheim spricht sich für eine bessere Vertaktung aus – und für weniger Werbefläche. Von Andreas Volz

Ein Stein des Anstoßes ist aus Kirchheimer Sicht Werbung auf Bussen, die sich auch auf die Fensterflächen ausdehnt: Für Menschen mit Sehbehinderungen sei das ein Nachteil. Archiv-Foto: Markus Brändli

Wie lässt sich der öffentliche Nahverkehr stärken? Um diese Frage dreht sich die Stellungnahme der Stadt Kirchheim zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans für den Landkreis Esslingen. Die Stellungnahme konzentriere sich auf ...

giieen hciseelnwet utePn,k tlsetel alsaPc eBadr mi nratGdieeem efst udn rnuet rdneame neei sesereb tgmnimsAub ovn -sBu dnu a,fu iene eeersbs edr oieTertl udn Ldnr,ofi baer cauh dei rtPokme,bali sdas dei auf dne Bussne ermim edi imt nzenheiebei. sbeIdenoenrs rü eMhsncne itm eeuirenehnbhSgnd sie sda nie swrdeweengriceh ihea.ctlN xaM Bonl rptideäel den nBsleuini hitcn unr enie rmNmue uz ee,gnb dennors uahc nie iheclt keaenbserrn oSbm.yl uhAc asd olls Mnheecns itm enctnniBugtreäigeh eien feiHl ns.ie rcpsha re hisc sua, ssad edr sbuxsspreE mzu uhfaglFen cauh ni shrvtOrtesoer aHmenrn Kki iesth in sideem Flal abre neeni hudrWeiprcs uzr eechnBnzugi ankn anm nvo ohrrev chua mti edr hBn-aS ahnc imieKrchh adtttSSPrDa- rAsdaen nKreen firgf edn tkunP erd nseseebr aukgtreVtn afu: dei -BanhS omntma,k mssu auch nei Bus emomn.k ieKrne snthca eeni Suntde gnla ma merKihreich Bfahonh uaf iensen Bsu Buses rdot ahennirh,f wo die ecsnhMne owhnllnie – tichn keughter.m Was end rverNkhhace fau ednje Fall asu ernsie icthS ied ulaintnhEg dse cs,Vrerepenh sdas er eschri, rabuse und si.t inHiherc rerBink n()iekL hgnee llae um edn itnch itwe gge.un rE twleol bsdleah in edr Khihemecrir tulSglhnemaen asd eZli febtne,secihrs ndesse ineAtl ma amnkseuremhVkroef bis 3200 zu vnerdppl.eo nSie nAgart frleeehtv llridgenas edi rceirerhdlefo rehhiteM hdulitec – tim 8 uz 61 enmt,mSi eib 14 .ngehaunnttEl