Infoartikel

Die Vorjahressieger lassen nichts anbrennen

Sven Meyer musste sich kurz entscheiden. Als der beim Kirchheimer Waldlauf erneut siegreiche Ötlinger nach rund 38 Minuten ins Ziel gesprintet war, ging der Läufer des gastgebenden TSVÖ zunächst zur Wasserstation, um dann doch noch kehrt zu machen. Meyer bevorzugte zunächst das Begrüßen seines Kontrahenten Michael Balcarek. Der Stuttgarter, um rund 45 Sekunden unterlegen, zeigte sich voll des Lobes über die Kirchheimer Waldlaufstrecke. „Leicht hügelig, schöne Wege, genau wie ich es mag“, bilanzierte Balcarek. Dritter: Daniel Mayer vom TSV Ötlingen.

Svenja Moser vom Lauftreff Kirchheim gelang im Rübholz ebenfalls die Titelverteidigung. Nach etwas mehr als 43 Minuten bog sie locker laufend und lächelnd aufs Ötlinger Sportplatzgelände ein. Katja Schymanski aus Wendlingen folgte rund vier Minuten später auf Platz zwei, Monika Pichler vom gastgebenden TSV Ötlingen wurde Dritte.rei


Anzeige