Infoartikel

Drei Maßnahmen gegen den Lärm

1. Tempo 30: Ein ganztägiges Tempolimit von 30 Stundenkilometern sehen das Planungsbüro Soundplan und die Kanzlei W2K in ihrem Lärmaktionsplan für Holzmaden für die L 1200 im Bereich Bahnhofstraße vom Gebäude 42 bis zum Gebäude Teckstraße 8 vor.

2. Lärmschluckender Asphalt: Mittel- bis langfristig soll auf der Ortsdurchfahrt K 1201 ein lärmoptimierter Straßenbelag aufgebracht werden. Als kurzfristige Maßnahme ist auch hier eine ganztägige Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer vorgesehen, allerdings in Kombination mit einem nächtlichen Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge mit einem Gewicht von 2,8 bis 3,5 Tonnen. Das betrifft Lieferwagen vom Typ „Sprinter“. Falls die Umsetzung rechtlich nicht möglich ist, soll die ganztägige Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Stundenkilometern dauerhaft bestehen bleiben.

3. Tempo 100: Für die BAB 8 zwischen Anschlussstelle 57 Kirchheim/Teck Ost und der Anschlussstelle 58 Aichelberg wird als mittel- bis langfristiges Ziel ebenfalls der Einbau eines lärmoptimierten Asphalts gefordert. Da es auch hier bis zur Umsetzung länger dauern könnte, sieht der Plan kurzfristig eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 Kilometern pro Stunde auf diesem Abschnitt vor. Deren Wirksamkeit auf die Lärmentwicklung in der Gemeinde würde erneut geprüft, wenn der Fahrbahnbelag ausgetauscht worden ist. Auch hier ist eine Ersatzmaßnahme geplant, falls die Umsetzung beider Ideen nicht möglich ist: die Anordnung einer ganztägigen Geschwindigkeitsbeschränkung auf 120 Stundenkilometer.zap

Anzeige