Infoartikel

Duell der Benjamine

Das Spiel des Spitzenreiters gegen den 14. ist auch das Trainerduell der beiden Benjamine - Bilger kontra Geiger. Der Vorname Benjamin kommt aus dem Hebräischen und wird unterschiedlich übersetzt mit „Sohn des Glücks“ oder „Sohn des Trostes“.

Welcher Benjamin spielt im morgigen Duell welche Rolle? „Ich glaube, mein Kollege wird nach dem Spiel Trost brauchen, weil er seine Meisterfeier verschieben muss“, feixt der Weilheimer Coach, der morgen der Sohn des Glücks sein will. Kontert der von ihm zum Sohn des Trostes Ernannte mit breitem Grinsen: „Wenn er sich da mal nicht täuscht und von mir getröstet werden muss.“

Bilger und Geiger kennen sind schon lange und sind gut befreundet. Beide sind gleich alt (39 Jahre). Beide sind ehemalige Spieler, die sich im Trikot verschiedener Vereine schon oft gegenüberstanden. So zum Beispiel zwischen dem Heidenheimer SB und dem FC Normannia Gmünd vor rund 15 Jahren in seligen Oberligazeiten.ks

Anzeige