Kirchheim

Düsterer und fesselnder Monolog

Stadttheater Giessen.DER UNTERGEHERVon Thomas Bernhard | Bühnenfassung des gleichnamigen Romans von Christian FriesMit Christian

Christian Fries. Foto: Rolf K. Wegst

Kirchheim. Am Sonntag, 10. April, findet um 19.30 Uhr im Spitalkeller der vhs Kirchheim eine szenische Aufführung von Thomas Bernhards Roman „Der Untergeher“ mit dem Schauspieler Christian Fries statt.

Anzeige

Zwei junge österreichische Pianisten begegnen 1957 bei einem Sommerkurs am Mozarteum in Salzburg dem kanadischen Pianisten Glenn Gould. Diese fiktive Begegnung wird für beide schicksalshaft, konfrontiert sie mit den eigenen Grenzen, lässt sie ihre Karriere abbrechen. Es ist ein düsterer, zugleich komischer und nicht zuletzt durch die magisch-rhythmische Sprache Bernhards fesselnder Monolog über die Frage, was eine Existenz gelingen oder scheitern lässt. Christian Fries, ehemaliges Ensemblemitglied am Burgtheater Wien sowie Stadttheater Gießen, Regisseur, Autor, ausgebildeter Pianist und Verehrer Goulds, zeigt im Spitalkeller seine von der Kritik gefeierte Bühnenfassung des Romans.

Karten sind erhältlich im Vorverkauf bei der vhs-Geschäftsstelle im Spital unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 32 sowie an der Abendkasse ab 19 Uhr. pm/Foto: pr