Kirchheim

Ein Bildungshaus für acht Millionen

Neubau Die Stadt Kirchheim will in Nabern einen neuen Kindergarten an der Seestraße bauen und die Grundschule bis Frühjahr 2024 sanieren. Der alte Kindergarten wird anschließend abgebrochen. Von Andreas Volz

Der Kindergarten (im Vordergrund, mit Flachdach) wird zwischen Schule und Gießnauhalle neu gebaut. Foto: Jean-Luc Jacques
Der Kindergarten (im Vordergrund, mit Flachdach) wird zwischen Schule und Gießnauhalle neu gebaut. Foto: Jean-Luc Jacques

Nabern wird kräftig umgestaltet: Bis 2024 soll an der Seestraße ein Bildungshaus entstehen, also eine Kombination von Kindergarten und Grundschule: Im rechten Winkel zur Schule entsteht der Kindergartenneubau, parallel zur Seestraße - in etwa an der Stelle, an der einmal die alte Gießnauhalle stand. Wo die beiden Gebäude, Schule und Kindergarten, über Eck aufeinandertreffen, erhalten sie ein gemeinsames Foyer. Über diesen Gebäudeteil werden beide Flügel erschlossen. Es gibt dort gemeinsame Räume, auch solche, ...

dei sich praates renleeabtdnE etnuzn an.ssle

1t,anco'k'tc rtneerloeefte lrS-Syg( e,tur {h:ti'""dw thhg"0i:03e", ,250 i:snon"imed" 0[[03, ,]02]5 mie:b"ol" )sD erfa'el ;} degirnatneKr lols ernpuGp reebbgeenrh - eziw eunpprG ndreKi nruet eidr nreahJ swoie idre rneppuG K.dienr Ab omrmeS 2202 lsol der bNeuau lgnnaet edr htst.eeenn sfguBrgteezi ärew e,r ennw alesl cnah nalP itreebs eni hraJ In ned emenfSremroi 2203 dwir nnda rde rgeiheibs atergiKnendr gsemrtü,teu weil re las tedin. Im uhajhlSrc 2/42302 etsht ide uarnSgnie dse .an nnWe im 0224 eid lnhscedurGu eeidrw in rhi mmesgstatean udn sfirhc assrieten tetsh dne lnaet ingKdretarne eßilisclhhc rde Acbbruh .an

n gbuaeinB gafAnn 0We22 er2eti eAbeinrt beeenfrtf ienne K,alan der das udn velegtr erndew sms,u iwel er hinct nerwed frd.a uinHz nmmkeo iowes inee huclpttepFre ma aDs sleal olsl mi 2022 retiledg ies,n loas nhoc ovbre edr gnturaineabKrde iten gn.eibD osnKet edn abeuuN negile bei 53, nlMilineo u.Ero Hzniu omemnk eid neAa,ungaelnß rnede enasgtuGtl ruEo knoet­s sll.o Dei ghndGrriuncslaeuusn tmi eiewnert ziew eMniolnil uroE uz cheuB owesi itm roEu rfü edi Agstniehcs ovn dsa nguudialss,Bh die sich muz zgteniej kntduaStnp itbsere afu hrme asl chta liMlnneoi ruoE ieummrnse, lalnef dei oKsnte dei nelvluaneKgarg mti rouE elichivwreesgse edecsbihne su.a

m I shsAssucu rruttr,usIknaf csrtahWfti nud lem,tUw dre uEnslpnwuagnfrtne dun gnueebnceshrntneoK urz Kesnitnn ngnmeemo nud ebirtse retes cughnAnseiruseb eeefnreggib a,ht bteol nbieSa Bru am ü)(enGr ied innsdtuhcdetegoSntra ndu asd Ue.nopsztkugmz aPres-tHen reimrBeikna Feeir( sah se eegdgan i,cikrths neeni eenunlhamteeerGnrr zu afberguaen.t Achu embi segzeuotH,nnkipz sda eeni ovtris,he fteagr re c,nha ob inee ithzctlel nihct thearfcistciwlrh e seisrihKic.hm Erestr ürtnGe iRmeer ltseetl fe,st adss dsa raehVnref tim dem eennuetanrrmrehlGe esscnbohsle tis: ist ithnc os, sdsa wri ads jztte slhgenvor.ac Da bga es reemhre tiBigr n,pSna ide tiLineer sde bihcteSsaeg Hch,abou rshacp nov miene - mu uz neh,se bo das uz rneie iuBeazt mieInhmr groes hocns die ueisbHlozaew üfr lshereclen ee,ntuiBaz liew shic afu seedi eWeis elievs gieeftrovnr urZ nizeguH mtniee i,se sads edir nertaianV rzu eDttaeb .endants Eien eeilznteu-gHPl esi rbea rtceh ncshlel gsencoesshausl dewno.r ieD oheetGremi eduemriw aehb dre neine cdhnetdiesenen eiN:tcahl its rde nsIetv ucledtih