Infoartikel

Ein König fürs Dettinger Tor

Nach drei Jahren ist Karl König ab dieser Saison die Nummer Eins im Tor der SF Dettingen. In der Jugend hatte der 21-Jährige bereits im Tor gespielt, was sich allerdings ab den A-Junioren änderte. „Da habe ich schon im Mittelfeld gespielt“, erinnert er sich. Als der Dettinger Schlussmann vor zwei Jahren zu den Aktiven kam, stellte er keine großen Ansprüche: „Ich habe meinem damaligen Trainer Marc Kretschmer gesagt, dass ich dort spiele, wo ich gebraucht werde.“ Zu einem Einsatz als Feldspieler der ersten Mannschaft reichte es allerdings nicht. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss vor einem Jahr hat sich die Situation verändert - die Gefahr, im Tor erneut so schwer verletzt zu werden, ist etwas geringer.

SFD-Trainer Nebih Kadrija hält große Stücke auf seinen neuen Torhüter: „Karl ist ein angenehmer Zeitgenosse, den ich sehr gerne in meinen Team habe. Dazu hat sich sein Fitnesszustand deutlich verbessert“, lobt er. Das liegt auch daran, dass die Dettinger mit Frank Hermann einen äußerst erfahrenen Torwarttrainer in ihren Reihen haben. kdl


Anzeige