Infoartikel

Ein Ochse macht den Weltmeister

Der Hohenneuffen-Berglauf hat in den vergangenen 27 Jahren schon viele skurrile Geschichten geschrieben. Am Sonntag kam eine weitere hinzu. Wenn ein Vater in Eritrea, einem der ärmsten Länder der Welt, schweren Herzens einen Ochsen verkauft, um seinem Sohn die Teilnahme an den Junioren-Berglauf-Weltmeisterschaften im fernen Europa zu ermöglichen, ist das allein schon eine Story wert. Dass dieser Tierhandel letztlich den Grundstein legt für den bisher größten sportlichen Erfolg des Sohnes, ist die nächste. Yossief Tekle wurde 2010 in Slowenien auf Anhieb Junioren-Weltmeister im Berglauf. Seit Sonntag steht sein Name auch in der ewigen Siegerliste des Berglaufs auf den Hohenneuffen.rei


Anzeige