Infoartikel

Ein Solidarbeitrag für den Kirchheimer Basketball

Die Knights bieten potenziellen Unterstützern eine Plattform. Ab dem heutigen Donnerstag können Anhänger, Fans und Sponsoren Mitglied im Club 500 oder im Club 50 werden. Die Jahresgebühr beträgt je nach Club einmalig 500 oder 50 Euro. Das Anmeldeformular findet sich auf der Homepage der Knights unter www.kirchheim-knights.de. „Das Konzept für den Club 500 haben wir schon länger in der Schublade“, sagt Geschäftsführer Chris ­Schmidt, „es war ohnehin geplant, damit jetzt zu starten. Der Club 50 ist eine zusätzliche Möglichkeit für jeden, den Kirchheimer Basketball mit einem Soli­darbeitrag zu unterstützen.“

Alle Einnahmen des neuen Konzeptes fließen in die Finanzierung des Nachwuchsbereiches, konkret in die Finanzierung der Jugendtrainer Desmond Strickland (Nachwuchskoordinator), Brian Wenzel (JBBL-Mannschaft) und Pete Raizner (Ausbildung zum Nachwuchstrainer).

Als Gegenleistung erhalten Mitglieder des Club 500 unter anderem eine Dauerkarte, einen Abend im Vip-Raum nach Spielende und ein Treffen mit Mannschaft und Trainer. Auf Wunsch wird der Name bei den Heimspielen der Ritter auf der LED-Bande gezeigt. Ein Mitglied des Club 50 erhält unter anderem ein Club-Shirt und ein Treffen mit der Mannschaft im Rahmen eines Vorbereitungsspiels.

Auch für das Osterfest haben sich die Teckstädter etwas einfallen lassen. Die Ritter bieten ab sofort zwei Ostergeschenke zum Kauf an, die im Raum Kirchheim frei Haus geliefert werden. Bestellungen per Mail an c.schmidt@kirchheim-knights.de.

Einen Tipp haben die Knights in der Osterzeit ebenfalls: „Wir haben sehr viele Partner und Sponsoren, deren Geschäfte aktuell geschlossen sind. Viele sind total kreativ und bieten Liefer- oder Abholservices an. Wir rufen alle Fans auf, ihre Einkäufe auch in dieser Zeit lokal zu tätigen und auf die vielen Angebote der Händler und Gastronomiebetriebe zurückzugreifen“, betont Chris Schmidt. pm

Anzeige