Kirchheim

Eine Bastion feiert den Fünfzigsten

Jubiläum Rund um den Club gibt es am Samstag ein großes Fest mit viel Musik und Erinnerungen.

Das Team des Clubs Bastion freut sich auf das Jubiläumsfest am Samstag, 29. September.Foto: Club Bastion
Das Team des Clubs Bastion freut sich auf das Jubiläumsfest am Samstag, 29. September.Foto: Club Bastion

Kirchheim. Im September 1968 konnte der neu gegründete Club Bastion den frisch ausgebauten Keller mit einem wahren Programmfeuerwerk einweihen. Von Anfang an war es die Idee, eine Bühne zu schaffen, um alternative Kultur nach Kirchheim zu bringen. Nun feiert die Bastion ihr 50-jähriges Bestehen.

Als Bestandteil des umfangreichen Jubiläumsprogramms lädt der Club am Samstag, 29. September, zu einem Fest ein. Werner Dannemann eröffnet das Fest um 10.30 Uhr mit einer eigens zusammengestellten Band vor dem Rathaus. Bis etwa 14 Uhr folgen Günther Wölfle mit schwäbischen Songs, die Band „AcouPack“ und eine Band um Hans-Peter Weyhmüller, Leiter der hiesigen Musikschule. Ab 16 Uhr wird das Fest vor der Bastion fortgesetzt. Wolfgang Sing und Otwin Schierle spielen Folk Blues, die „Wet Chicks“ fügen eine kräftige Prise Rock hinzu. Eine Band um Georg Kobler zelebriert 50 Jahre Musikgeschichte. Delikatessen für Bluesfans verspricht die Band um Paul Lawall, Alex Schultz und Martin Kade. Nach Einbruch der Dunkelheit wird in der Bastion mit der Band „Lagerfeuer“ weitergefeiert. Der Club hat anlässlich des Jubiläums dokumentiert, wie die Veranstaltungen im Club und die gesellschaftlichen Umwälzungen in den vergangenen 50 Jahren verflochten waren. Die entstandenen sieben großen Wandtafeln sind erstmalig am Jubiläumsfest zu sehen. In einem liebevoll gestalteten Heft wird die Vielfalt der kulturellen Arbeit des Clubs aufgezeigt.pm

Das vollständige Programm des Clubs Bastion gibt es im Internet auf dessen Homepage unter www.club-bastion.de.

Anzeige