Infoartikel

Einst im Kellerraum, heute in der Hofstraße

Gegründet wurde die Weilheimer Kleiderkammer vom AK Asyl vor beinahe genau fünf Jahren - im August 2015. Damals zogen 99 Flüchtlinge in die Unterkunft beim Weilheimer Sportgelände und mussten mit Kleidung versorgt werden.

Zunächst befand sich die Kleiderkammer in einem kleinen Kellerraum des Bildungszentrums Wühle.

Im Oktober 2015 zog sie dann in die Forststraße. Der CVJM stellte die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. Weil immer mehr Familien dazukamen, wurden Haushaltswaren, Bettwäsche, Handtücher, Spielsachen und Kleidung ins Sortiment aufgenommen.

Seit August 2019 befindet sich die Kleiderkammer im Obergeschoss der Hofstraße 2 in Weilheim.

Geöffnet ist aktuell samstags von 8 bis 12 Uhr. Während dieser Zeit werden auch Waren angenommen. Jedes Kleidungsstück für Erwachsene wird für einen Euro abgegeben, Kinderkleidung für 50 Cent pro Stück. Haushaltswaren kosten nichts.bil

Anzeige