Newsticker

Ermittlungen zum Großbrand

Esslingen. Am Freitagmorgen sind die beiden in Mitleidenschaft gezogenen Häuser des Großbrands von vergangenem Mittwoch in Esslingen durch Sachverständige, Vertreter des Denkmalamts, Statiker und Kriminalbeamten inspiziert worden. Beide Gebäude sind einsturzgefährdet. Der Schaden wird auf rund 600 000 Euro geschätzt. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Die von dem Feuer übrig gebliebenen Teile der Klimaanlage wurden von Experten des Landeskriminalamts zur technischen Untersuchung mitgenommen. Es kann bislang nur gesagt werden, dass der Brand an der Klimaanlage ausgebrochen war.lp


Anzeige