Infoartikel

Exklusives Tarte-Rezept für Teckboten-Leser

Für den Teckboten präsentiert Foodbloggerin Christina Rehm ihr Rezept für eine Tarte mit Joghurtcreme und Erdbeeren. „Den Belag kann man variieren“, sagt die Westerheimerin. Es eignen sich auch Himbeeren, Kirschen, Heidel- oder Brombeeren - „oder von allem etwas“, ergänzt die Expertin. „Mit den frischen Früchten und der säuerlichen Creme schmeckt die Tarte einfach nur nach Sommer.“

Zutaten Mürbteig: 200 g Mehl 60 g Mandeln 120 g kalte Butter in Stücken 50 g Zucker 1 Ei (L) 1 Prise Salz

Zubereitung: 1. Alle Zutaten werden in der Küchenmaschine gerührt, bis alles gut vermengt und eine Teigmasse entstanden ist. Den Teig auf der Arbeitsfläche nochmals durchkneten und in Klarsichtfolie einpacken - am besten flach, dann kühlt er zügig durch. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 2. Den Backofen auf 180 Grad C bei Ober-/Unterhitze vorheizen und die Arbeitsfläche bemehlen. 3. Den Teig mihilfe der Klarsichtfolie auswellen. Diese dazu immer wieder ablösen und neu auflegen. So reißt der Teig nicht ein. Auch unter dem Teig sollte genügend Mehl vorhanden sein; eventuell Mehl dazugeben, damit der Teig nicht festklebt. 4. Den Teig rund auswellen (immer diagonal abwechselnd). Etwas größer als der Durchmesser der Tarteform auswellen, weil der Rand etwa zwei Zentimeter hochgezogen wird. 5. Den Mürbteig in die leicht gefettete Tarteform geben und an vielen Stellen mit einer Gabel einstechen, damit es keine Luftblasen gibt. 6. Nun den Teigboden für zehn Minuten backen. In dieser Zeit wird die Creme zubereitet.

Zutaten Joghurtcreme und Belag: 250 ml Milch 1 Päckchen Sahnepudding (oder Vanillepudding) 100 g Zucker 500 g Joghurt 800 g bis 1 kg Früchte Melisse evtl. Tortenguss

Zubereitung: 1. Puddingpulver mit fünf Esslöffel Milch verrühren, damit es keine Klümpchen gibt. 2. Milch in einen kleinen Topf geben und Zucker hineinstreuen. Milch aufkochen lassen und das aufgelöste Puddingpulver dazugeben. Nochmals kurz aufkochen, bis die Masse eindickt. 3. Die Masse nur kurz abkühlen lassen und mit dem Joghurt verrühren. 4. Die Joghurtmasse nun auf den vorgebackenen Teigboden geben und glattstreichen. 5. Die Tarte für weitere circa 30 Minuten backen. Der Rand sollte leicht gebräunt sein. 6. Die Tarte abkühlen lassen und nach Belieben mit den Früchten belegen und mit Melisse garnieren. 7. Wer den Kuchen erst einige Stunden später oder am nächsten Tag essen/mitbringen möchte, kann Tortenguss über die Früchte geben, weil diese sonst schnell antrocknen und nicht mehr richtig frisch aussehen. Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und dünn auftragen.hs

Anzeige