Kirchheim

Fahrräder schlagen E-Autos

Symbolbild Elektro-Auto, E-Mobil, Ladestation, E-Mobilität
Symbolbild

Kirchheim. Dieses Jahr fahren die Menschen weniger Auto, da sie vermehrt im Homeoffice arbeiten. Das hat positive Effekte für die Umwelt. Auch das Fahren von E-Autos - anstatt herkömmlicher - entlastet die Umwelt. Aber wie stehen die Kirchheimer zu den Pkw der Zukunft? Fahren sie alle schon elektrisch oder überwiegen Zweifel am Konzept und der Reichweite? Der Teckbote hat sich in der Kirchheimer Fußgängerzone umgehört und die Bürger nach ihrer Meinung gefragt.


„Die Autoindustrie hat verschlafen“, findet Rentner Horst Müller, der das Konzept des E-Autos lobenswert findet, aber noch einig
„Die Autoindustrie hat verschlafen“, findet Rentner Horst Müller, der das Konzept des E-Autos lobenswert findet, aber noch einige Schwierigkeiten in der Entwicklung sieht. Wenn die Akku-Kapazität größer und die Ladezeit kürzer wäre, könnte er sich das E-Auto aber gut vorstellen.
Der Umwelt und seiner Gesundheit zuliebe will Obstverkäufer Wolfgang Hertler seinem E-Bike treu bleiben. „Wenn mein Benziner ein
Der Umwelt und seiner Gesundheit zuliebe will Obstverkäufer Wolfgang Hertler seinem E-Bike treu bleiben. „Wenn mein Benziner eines Tages den Geist aufgibt, erledige ich alles mit dem Fahrrad“, sagt der Schlierbacher. E-Autos gegenüber ist er aber grundsätzlich offen.
Gut vorstellen könnte sich Petra Schnabel, mit einem E-Auto zur Arbeit zu fahren. Ihre Tochter Lena (rechts) fährt von der Arbei
Gut vorstellen könnte sich Petra Schnabel, mit einem E-Auto zur Arbeit zu fahren. Ihre Tochter Lena (rechts) fährt von der Arbeit aus schon elektrisch – allerdings mit dem Fahrrad. Ihre Schwester Anna braucht derzeit überhaupt kein Auto, da sie ein Semes­ter in England verbringt.
„In Kirchheim fahre ich schon allein wegen der Parkplatzsuche lieber Fahrrad als Auto“, sagt Julia Greulich. Obwohl sie einem Hy
„In Kirchheim fahre ich schon allein wegen der Parkplatzsuche lieber Fahrrad als Auto“, sagt Julia Greulich. Obwohl sie einem Hybrid-Auto nicht abgeneigt wäre, sieht auch sie mehr Vorteile im Stadtverkehr auf zwei Rädern als auf vier. Zum Einkaufen fährt sie jedoch mit dem Auto.
Bisher noch kein E-Auto, dafür aber ein E-Bike fährt Ana Loch. Ihre Besorgungen bewältigt die sportliche Rentnerin aus Dettingen
Bisher noch kein E-Auto, dafür aber ein E-Bike fährt Ana Loch. Ihre Besorgungen bewältigt die sportliche Rentnerin aus Dettingen mit dem Fahrrad und fährt in der Woche schon mal 150 Kilometer. Für den Großeinkauf am Wochenende steigt sie aber gerne in ihr Auto.
Anzeige