Infoartikel

Fans und Sponsoren zeigen sich solidarisch

Obwohl völlig unklar ist, wie die Saison verläuft, ob Geisterspiele auf lange Sicht die einzige Alternative bleiben werden oder ob sogar ein Saisonabbruch droht - lokale Sponsoren und auch Dauerkartenbesitzer zeigen sich weiterhin solidarisch mit dem Kirchheimer Basketball. „Was uns erreicht, ist viel Verständnis und Unterstützung in dieser für uns alle schwierigen Ausnahmesituation,“ sagt Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt. „Das berührt uns sehr.“ Schmidt weiß allerdings: „Auf Dauer müssen wir unseren Verpflichtungen irgendwie nachkommen.“ Das sei im Moment sehr belastend, „Wir sind alle zurzeit völlig ausgebrannt.bk


Anzeige